Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus

von: aighes

Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus - 29.02.20 04:45

Hallo,
von mir mal eine Einschaetzung von jemanden, der die Reaktionen in China miterlebt und mal abgesehen von einer moeglichen Ansteckungsgefahr.

Mir wuerde es zum einen keinen Spass machen, durch ein vermutlich totes Land zu reisen. Das wuerde ich zumindest fuer den Iran vermuten. Rechne damit, dass sich laendliche Gebiete evtl. abriegeln, dass Hotels geschlossen sind oder keine Fremden aufnehmen, dass du Beschraenkungen unterliegen wirst, wenn du in bestimmten Regionen warst und das in einem Land, dessen Sprache du nicht kennst und nur schwer an Informationen kommst. Museen und aenhliches wird wohl auch geschlossen sein.

China hat sehr drastisch reagiert und die Beschraenkungen werden wohl noch mehr einiges andauern. Der Iran ist vermutlich da etwas schlechter aufgestellt. Sprich im Iran wuerde ich bis weit in den April rein mit Einschraenkungen rechnen.

Ob du im Mai immer noch mit Einreisebeschraenkungen auf Grund deines Iranaufenthalts rechnen musst ist ungewiss. Ich wuerde es aber einkalkulieren und mir ueberlegen, was dann die Alternative waere.