Re: Mit dem Fahrrad ans Ende der Welt

von: Jim Knopf

Re: Mit dem Fahrrad ans Ende der Welt - 20.08.12 21:02

Dienstag, 12. Juni 2012 Lathi - Orivesi

Habe in der Hütte ausgezeichnet geschlafen. Nach dem gewohnt reichhaltigen Frühstück ging es dann bei besten äußeren Bedingungen los. Schon nach wenigen Kilometern kam ich an dieser für die Einsamkeit dort doch recht großen und monumentalen Kirche vorbei.


Meine Fahrt führte mich durch eine sehr schöne Landschaft über kleine und sehr schwach befahrene Straßen. Dabei war die Landschaft keineswegs eben.


Immer wieder gab es riesige Seen



Mit Badestellen, wovon ich dann auch Gebrauch machte, um mich zu erfrischen. Die Wassertemperatur betrug dabei wohl so um die 20°C, denn es kostete mich keinerlei Überwindung da rein zugehen.




Danach kam dann der Regen in Form von 2 heftigen Schauern. Zum Glück war es warm, so dass die Regenjacke ausreichte.
Für die Übernachtung wich ich wieder von der geplanten Strecke ab und entschied mich für eine Hütte auf dem CP in Orivesi. Die Hütte gab es für 35€. Dafür baue ich kein Zelt auf, zumal die Mückenplage hier eher noch schlimmer als in Lathi war.


160km, 1100HM, Durchschnitt 20km/h, hier die Strecke, Fortsetzung folgt.