Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
18 Mitglieder (iassu, Janne23, Larry_II, Gina, Multi, indomex, 8 unsichtbar), 184 Gäste und 355 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28471 Mitglieder
95156 Themen
1485838 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2799 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1273999 - 29.03.17 15:37 Neuseeland - Route und Tipps?
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Hallo ins Forum,

die nächste Etappe unserer Reise wird Neuseeland sein. Wir landen am 19.04. in Auckland und haben dann 6 Wochen Zeit bevor der nächste Flieger von Christchurch geht.

hier gehts zu unserer geplanten Route. Wir sind dankbar für alle Tipps und Empfehlungen. In Auckland solls es eine Montagestation für Räder geben, ist die Entsorgung der Boxen ein Problem?

Gibt es Touristensimkarten?

Besten Dank aus dem warmen aber regnerischen Thailand. Daniel
Nach oben   Versenden Drucken
#1274021 - 29.03.17 17:27 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Bilancia
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Hallo,
ich war vor 2 Jahren mit meinem Sohn auf der Nordinsel unterwegs.
Die beiden spektakulärsten Abschnitte waren:
-Der Timber Trail westlich von Lake Taupo: ca 90 km auf einem gut fahrbaren Trail durch den Urwald, mit mehreren riesigen Hängebrücken, die letzten 40 km auf einer ehemaligen Schmalspurstrecke. Menschenleer!Sensationelle Fauna!
-Von Tongariro National Park zur Blue Duck Station (tolle Unterkunft in kleinen Holz- Cottages, grossartiges Essen) und von dort wieder durch Urwald des Wanganui Nationalparks zur Bridge-to-nowhere. Ab dort mit derm Speed Boat auf dem Wanganui nach Pipiriki. Allerdings hatten wir grosses Glück: es hatte 2 Wochen nicht geregnet.Der Abschnitt Blueduck Station zur Bridge t.n. wäre nach Regen mit unserern 28 " Reiserädern nicht zu fahren gewesen ( war auch so noch schlammig/rutschig, teilweise ausgesetzt), zudem musste ein Fluss und mehrere Bäche durchtragen werden, weil die Brücken weggespült waren.Rund ein Dutzend weitere Hängebrücken waren so schmal, dass wir jedesmal zur Überquerung unsere Gepäck abladen mussten. An dem Tag sind wir gefahren wie die Henker, um das Boot zu erreichen und haben dennoch für 40 km über 5h benötigt. Die auf manchen Karten noch eingezeichnete Strasse zur Bridge t.n. existiert seit Jahrzehneten nicht mehr, deshalb heisst die- noch völlig intakte- Betonbrücke mitten im Urwald auch so! War das einzige Mal, das wir von Sandflies schier aufgefressen worden sind, in der halben Stunde, die wir aufs Boot gewartet haben
Gruss Bilancia
Nach oben   Versenden Drucken
#1274038 - 29.03.17 18:38 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
panther43
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 837
Unterwegs in Kanada

Also, da würde ich den Wetterbericht immer sehr gut im Auge haben. Grade auf der Südinsel wird es schon sehr frisch sein und wenn Du Pech hast sehr verregnet oder es schneit in höheren Lagen. Einen der schönsten Abschnitte lasst Ihr aus, die Gegend um Nelson mit den Abel Tasman Nationalpark und die folgende Fahrt über den Takaka Hill nach Colling Wood. Die Strecke Palmerston North - Wellington (Nordinsel) würde ich irgendwie überspringen, das ist eine teils sehr stark befahrene Hauptstrassse. Insgesamt fahren die auf der Nordinsel etwas rüder, auf den Hauptstrassen wird oft sehr eng überholt, Südinsel ist deutlich entspannter. Aber wie gesagt ihr seid echt spät dran!
Auf der Nordinsel fand ich das East Cape ziemlich reizvoll, da war verkehrstechnisch auch weit weniger los! schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1274082 - 29.03.17 21:10 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Stephan76
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 393
Hallo,

ich würde den Anschnitt zwischen Wanganui und Wellington nicht mit dem Rad fahren. Ist viel befahren und landschaftlich nicht interessant. Auf der Südinsel würde ich auch eher über Nelson fahren, auf jeden Fall über Westport nach Greymouth, dass ist eine sehr schöne Küstenstrecke.
Beachtet zudem, dass der direkte Highway zwischen Blenheim über St Arnaud nach Murchison derzeit die Umfahrung für den Highway 1 an der Ostküste ist (der wohl noch gesperrt wegen Erdbebenschäden ist). D. h., der ganze Verkehr von Christchurch zur Nordinsel fährt dort lang.
Definitiv nicht zu befahren ist die Strecke von der Mt Nicholas Station nach Norden entlang dem Lake Wakatipu über den Greenstone Track zu den Mavora Lakes. Der Abschnitt auf den Wanderfracks ist nicht erlaubt für Räder. Ihr müsst die direkte Piste zu den Mavora Lakes nehmen (die sehr schön ist!).
Die Ostküste zwischen Dunedin und Christchurch würde ich ebenfalls nicht empfehlen. Viel lohnenswerter ist die Strecke durch das Inland über Lake Pukaki und Lake Tekapo. Eventuell ab dort oder Geraldine den Bus nehmen, die Canterbury Plains sind kein sehr schöner Ausklang für die Reise, und können bei Wind sehr ermüdend sein.
Gruß Stephan
Nach oben   Versenden Drucken
#1274379 - 30.03.17 20:36 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Stephan76]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7250
In Antwort auf: Stephan76
Hallo,

ich würde den Anschnitt zwischen Wanganui und Wellington nicht mit dem Rad fahren. Ist viel befahren und landschaftlich nicht interessant. Auf der Südinsel würde ich auch eher über Nelson fahren, auf jeden Fall über Westport nach Greymouth, dass ist eine sehr schöne Küstenstrecke.


Kann ich voll bestätigen:

Überbrücken ab Wanganui nach Wellington zB per Bus. Die Alternative wäre noch über Masterton-Featherston-Rimutaka Incline (Radweg auf aler Eisenbahn)-Lower Hutt nach Wellington radeln. Verkehr viiiel weniger.

Und ja, die Westküste Westport südwärts ist ein wunderschöner Abschnitt. Eigentlich der schönste.

Wieviel Kilometer ist denn die Strecke? Mir kommt es verdammt viel vor für 6 Wochen.

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1274398 - 30.03.17 21:55 Re: Neuseeland - Route und Tipps [Re: Dr. Rock]
lutz_
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2461
Hallo Daniel!

In Antwort auf: Dr. Rock

die nächste Etappe unserer Reise wird Neuseeland sein. Wir landen am 19.04. in Auckland und haben dann 6 Wochen Zeit bevor der nächste Flieger von Christchurch geht.

hier gehts zu unserer geplanten Route. Wir sind dankbar für alle Tipps und Empfehlungen.


Stuntzi (aka Alpenzorro) und Begleitung haben die letzten Monate NZL intensiv beradelt. Die beiden sind zwar mit dem MTB unterwegs aber du wirst kaum aktuellere Infos erhalten:

http://www.mtb-news.de/forum/t/ozeanix-auf-der-anderen-seite-der-welt.825707/

http://www.alpenzorro.de/index.html?tour=ozeanix


Gruß LUTZ
Nach oben   Versenden Drucken
#1274430 - 31.03.17 00:14 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
heartbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 77
Hallo Daniel,
war im Februar da, hier meine Infos zu deiner Route:
Flughafen nach Auckland/Hafen ist extrem verkehrsreich, sehr autolastig, links fahren kennst du ja von Thailand. Thames Coromandel-Park ist sehr schön (und steil), die Tapu-Coroglen-road ist größtenteils Schotter, dafür einsam und du kannst Kauri-Bäume sehen.
Die Gegend um Napier ist noch interessant, müstest du aber ab LAke Taupo anders fahren.
Der HW 2 von Featherston Richtung Upper/Lower Hutt ist eine (Verkehrs)Katastrophe und steil, aber da hast du ja ne Ausweichroute abseits. Die Strecke von Picton über Havelock Nelson nach Motueka gefällt mir besser wie über Blenheim, aber dann kommt ihr nicht in St-Arnaud/Lake Rotoriti vorbei was das Highligt auf der Strecke wäre. Dafür könntet ihr aber von Motueka noch nach oben bis Marahau. Dort kann man an einem Tag mit Kajak im Meer bis nach Anchorage fahren und zu Fuß nach Marahau wieder zurück (ca 12km). Ist zu empfehlen.
Wenn ihr dann die Westcoast macht würde ich euch noch den kleiner Abstecher von Westport über Cape Foulwind und der Seehundkolonie empfehlen. Auf dem weiteren Weg zu den Pankake-Rocks kommt unterwegs ne Pizzeria mit Campground eines ausgewanderten Deutschen, der hat auch richtiges Brot! Auf der Westcoast habt ihr halt alle Auto/Womos auf der gleichen Strecke durch die Alpen und über die Pässe und dann durch die Weintäler bis Queenstown. Wenn ihr dann noch die Fjordlands dranhängt solltet ihr öfter mit schlechtem Wetter rechnen in eurer Zeit, aber ihr könnt von QT auch über Cromwell abkürzen. Christchurch ist ne einzige riesige Baustelle, fand ich garnicht toll, falls ihr noch Zeit habt fahrt die 75 nach Akaroa (aber steile Anstiege).
Zur Sim karte: am besten am Flughafen eine Sparks Karte kaufen, ist dort der bekannteste NEtzbetreiber, damit könnt ihr neben MCs und KFC-Läden meistens kostenlos ins WLAN und im Umkreis neben fast allen Sparks-Telefonzellen geht das auch, das ist echt toll. Kann man immer wieder (günstig) mit Guthaben aufladen. Vodafon ist da viel teurer. Günstig Einkaufen z.B. im Pack n Save.
Und nun viel Spass, aber in NZ wird wenig Rücksicht bzw Abstand zu Radlern gehalten, v.a auf den vielen einspurigen Brücken aufpassen.
LG Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1274433 - 31.03.17 02:58 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: heartbiker]
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Danke für die Tipps. Brot hört sich schon echt gut an zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1274434 - 31.03.17 03:04 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Danke an Alle für die Hinweise. Wir haben die Karte angepasst. Der rote Track zeigt die nun geplante Route. Normalerweise planen wir nicht so intensiv,NZ scheint mir eine gute Vorbereitung aber zu belohnen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274435 - 31.03.17 03:24 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Wir haben die Strecke soweit angepasst, dass sie jetzt den Timber Trail enthält, Rotorua fällt dafür weg. Von Palmerston North gehts jetzt weiter östlich nach Masterton, Featherston und Wellington. Auf der Südinsel haben wir die Gegend um Nelson eingebaut und die Küstenstraße nach Greymouth. Den Abschnitt südlich von Queenstown konnte ich nicht besser modellieren, das ging mit meinem Routenplaner nicht, würde aber die direkte Strecke zu den Seen nehmen wie hier vorgeschlagen wurde. Die Rückroute nach Christchurch liegt jetzt weiter im Landesinneren, am Lake Tekapo vorbei.
Es sollten insgesamt etwas mehr als 3000 km sein, was schon etwas viel für 6 Wochen sein kann. Wir haben uns dummerweise vorgenommen, den südlichsten Punkt der Südinsel zu besuchen, da müssen wir halt einmal ganz runter...
Nach oben   Versenden Drucken
#1274458 - 31.03.17 09:26 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
panther43
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 837
Unterwegs in Kanada

Auch wenn Ihr es Euch vorgenommen habt, nur nen Tipp, der äußerste Süden der Südinsel ist landschschaftlich nicht so reizvoll wie das Fjordland, falls Ihr könnt fahrt mal zum Milford Sound runter (auf den Rythmus der Busse achten, die da reinfahren). Die Strecke gehört bei halbwegs gutem Wetter zu den echten Highlights!
Ganz im Süden (Invercargill ostwärts) kann man oft sehr starke Ost- oder Westwinde haben, die es in sich haben ...
Nach oben   Versenden Drucken
#1274485 - 31.03.17 10:55 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
motion
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 370
Schade das Ihr den Norden nicht eingeplant habt. Vielleicht könnte man ja hier Richtung Cap Reinga fahren und dann den Bus bis südlich von Aukland zurück nehmen. Schade das Ihr die Ostküste und Rotorua aus lasst. Die Akaroa Halbinsel östlich von Christchurch ist wunderschön und auch Arhters Pass ist eine nette Ecke.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274497 - 31.03.17 12:21 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: motion]
dhomas
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1875
Ich persönlich würde ja auch den Fokus auf die Nordinsel legen, und nochmal zu besserer Jahreszeit auf die Südinsel kommen. Unten wird's halt Kälte und schlechtes Wetter haben, während man im Norden und Nordosten noch einen wurderbar warmen Herbst kriegt.

Aber ich sehe ihr seid auf großer Tour. Ich würde mich nur nicht der Illusion hingeben dass es nett und entspannt wird mal eben die schöne Landschaft Neuseeland anzugucken... ich glaube es wird teuer und anstrengend zwinker
Nach oben   Versenden Drucken
#1274558 - 31.03.17 20:48 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Bilancia
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 90
Zitat:
Der rote Track zeigt die nun geplante Route

Gute Entscheidung.
Dennoch ist auch die Gegend um Rotorua mit den umliegenden kleinen Seen ein echter Traum,kostet aber Zeit.
Und wenn Ihr schon in der Nähe vom Hotwater-Beach seid und es ist womöglich eine sternenklare Nachtzu erwarten:fahrt hin, schaufelt Euch ein Loch am Strand,legt Euch hinein ins heisse(!) Wasser und glotzt ins Universum: Mehr Milchstrasse habe ich noch nicht gesehen!
Gruss Bilancia
Nach oben   Versenden Drucken
#1274701 - 01.04.17 21:52 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
MatthiasS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
Die Route sieht eigentlich gut aus, nur wie andere schon sagten, bist du für NZ im April/Mai eigentlich schon sehr spät dran. Ich würde mich auf mehr Regen einstellen, je weiter südlich du kommst.
Auf der Südinsel solltest du bedenken, dass nachdem SH1 durch's letzte Erdbeben teils schwer zerstört wurde und noch bis mind. Ende diesen Jahres nicht von Picton nach Chch befahrbar sein wird, der gesamt Verkehr inkl. LKW. via der sonst eher total ruhigen Routen via St.Arnaud, Murchison und Lewis Pass läuft.
Nach oben   Versenden Drucken
#1274722 - 02.04.17 09:13 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: MatthiasS]
heartbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 77
Also bei mir Anfang März war die Strasse offen, aber nur tagsüber.
Vielleicht ist das inzwischen aber ja wieder anders...
LG Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
#1274774 - 02.04.17 18:29 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: heartbiker]
MatthiasS
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 148
Also nach http://www.nzta.govt.nz/traffic/?layers=road-closures ist SH1 noch dauerhaft an 2 Stellen dicht, was nach den Geröllmengen, die da runter sind, auch kein Wunder sind.
Egeal, betrifft mich erst nächstes Jahr wieder und SH1 würde ich ohnehin immer eher vermeiden.
Nach oben   Versenden Drucken
#1278849 - 24.04.17 08:56 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Wir sind gut mit den Rädern in NZ angekommen. Das Wetter auf der Nordinsel ist im Moment echt traumhaft. Wir werden euren Ratschlägen folgen und mehr Zeit im Norden verbringen. Der Weg nach Singapur war anstrengend sodass wir erstmal entspannt machen und das Pacific Pale Ale genießen ;-)
Nach oben   Versenden Drucken
#1279162 - 25.04.17 10:20 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
GeorgR
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1178
Unterwegs in Schweiz

Ah, schade, dass ich das erst jetzt sehe, ich war von Anfang März bis 08.04. in Neuseeland, Südinsel, mit dem Liegevelo.

Hier meine Tracks: NZ-Folder auf gpsies

Bilder hier: Bildergalerie

Lake Tekapo lohnt sich, aber fürs Baden ist es bei euch sicher schon zu kalt. Ich hatte teilweise nachts bis 5°C, tagsüber auch mal nur bis 12-15°C. Das ist okay, solange es trocken ist, nur nicht, wenn's schifft. Mir persönlich wäre es jetzt für die Südinsel schon zu spät, aber leer wird es sicher sein, das war ja bei mir schon meist so. Stundenlang ohne Verkehr, ohne Leute, dann mal ein Dorf, und weiter wieder niemand. Wunderschön.

Lake Tekapo: 17.03.2017

Bis ganz in den Süden (Bluff) wollte ich eigentlich auch, hab das dann aber sein lassen. Invercargill ist absolut nicht sehenswert und da kämt ihr quasi durch.

Georg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1279164 - 25.04.17 10:28 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Dr. Rock]
GeorgR
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 1178
Unterwegs in Schweiz

Grad noch eine Ergänzung:

In Antwort auf: heartbiker

Zur Sim karte: am besten am Flughafen eine Sparks Karte kaufen, ist dort der bekannteste NEtzbetreiber, damit könnt ihr neben MCs und KFC-Läden meistens kostenlos ins WLAN und im Umkreis neben fast allen Sparks-Telefonzellen geht das auch, das ist echt toll. Kann man immer wieder (günstig) mit Guthaben aufladen. Vodafone ist da viel teurer.


Ich hatte eine Vodafone-Simkarte für 43$ am Flughafen gekauft, die hatte 3GB Daten inklusive für 30 Tage, hat gut gereicht, ich musste kein Wifi oder sowas auf den Campingplätzen dazukaufen. Die Netzversorgung war ausser auf Pässen exzellent, meist 4G, ansonsten dann 3G oder 3.5G.


In Antwort auf: heartbiker

Und nun viel Spass, aber in NZ wird wenig Rücksicht bzw Abstand zu Radlern gehalten, v.a auf den vielen einspurigen Brücken aufpassen.


Das kann ich nach 1600km wiederum gar nicht bestätigen. Einerseits sind die Highways (Landstrassen) deutlich breiter als z.B. hier in der Schweiz, dazu gibt's meist noch 0.5-2m Randstreifen und sogar dann sind die meisten Fahrzeuge noch in einem Bogen an mir vorbeigefahren. Ob das am Liegerad und permanenter Beleuchtung gelegen hat, kann ich nicht sagen, aber ich fand das Fahren sehr entspannt. Einzig im Umfeld von Städten wird es etwas voller, aber da gibt's dann auch wieder genügend Ausweichrouten.

Viel leerer ging's eh schon nicht:


Georg.
Nach oben   Versenden Drucken
#1279197 - 25.04.17 11:25 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: GeorgR]
Dr. Rock
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 201
Danke für die Infos. Ich finde den Verkehr besser als erwartet. Die Straßen allerdings sind super schmal und gefährlich.
Nach oben   Versenden Drucken
#1279318 - 25.04.17 17:55 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: GeorgR]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7250
In Antwort auf: GeorgR
...Invercargill ist absolut nicht sehenswert und da kämt ihr quasi durch.

Georg.


Da gebe ich Dir recht - gilt aber für fast alle Orte in NZ, außer Wellington, Dunedin, Christchurch, Napier und dann wird es schon mager...

Aber von Invercargill einen Hopser zum wandern auf den Stewart Islands oder dann über die Catlins zu radeln ist wiederum absolut lohnenswert.

Rennrädle
Nach oben   Versenden Drucken
#1279349 - 25.04.17 19:39 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: Rennrädle]
heartbiker
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 77
Na bei Christchurch muss ich dir aber heftig wiedersprechen.
Die Innenstadt/Altstadt/Downtown ist eine einzige riesige Baustelle, überall Abrissgrundstücke, bestenfalls war der Schutt schon weggekarrt und provisorische Parkplätze errichtet.
Das einzige was ich von Feb2017 positiv sagen kann, ist eine kleine historische Strassenbahn welche durch die Baustellen fährt und eine kleine Containerstadt-ansammlung die ev noch interessant sein könnte. Neumodisch-modern ist auch die riesige neue Busstationszentrale.
Aber vielleicht ist Christchurch auch einfach ne Geschmacksache, und darüber kann man ja immmer unterschiedlicher Meinung sein...
Empfehlenswert finde ich da eher das (kleine) Queenstown, das hat wenigstens Flair am Hafen.
LG Jürgen
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1279376 - 25.04.17 21:12 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: heartbiker]
Rennrädle
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 7250
sorry, hatte nicht mehr an das schlimme Erdbeben gedacht. Und wie es seitdem aussieht kenne ich nur von wenigen Bildern.

Renata
Nach oben   Versenden Drucken
#1279844 - 27.04.17 16:46 Re: Neuseeland - Route und Tipps? [Re: GeorgR]
philbee
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 42
In Antwort auf: GeorgR
Einerseits sind die Highways (Landstrassen) deutlich breiter als z.B. hier in der Schweiz, dazu gibt's meist noch 0.5-2m Randstreifen und sogar dann sind die meisten Fahrzeuge noch in einem Bogen an mir vorbeigefahren.

Wir fanden es eigentlich auch nicht gefährlich, sicher weniger als der Highway 1 in Kalifornien oder die Great Ocean Road in Australien. Wirklich Angst hatten wir nur ein einziges Mal, als einer leichtsinnig auf der anderen Strassenseite überholte und uns um ein Haar mit vollem Tempo niedergemäht hätte.

In Antwort auf: GeorgR
Bis ganz in den Süden (Bluff) wollte ich eigentlich auch, hab das dann aber sein lassen. Invercargill ist absolut nicht sehenswert und da kämt ihr quasi durch.

[img:left]https://flic.kr/p/jnnQ5[/img] Kommt drauf an, was man sucht. Uns haben diese typisch neuseeländischen Städchen irgendwie ganz gut gefallen, aber Paris oder Rom sind sie wahrlich nicht.

Sehr schön auf jeden Fall waren die Catlins zwischen Dunedin und Pounawea und dann, eben, bis Invercargill. Wie schon andere schrieben, vermute ich allerdings, dass es jetzt zeitweise schon empfindlich frisch (Südküste) oder nass (Westküste) sein könnte.
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de