Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (silbermöwe, schorsch-adel, Günter-HB, gatzek, Defenso, dmuell, MichiV, 3 unsichtbar), 180 Gäste und 447 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28522 Mitglieder
95345 Themen
1489259 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2747 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1413921 - 30.01.20 07:23 Berlin-Ostsee (D,S,DK)
sakul R.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 35
Hallo zusammen,
wir, 2 Erwachsene und 2 Kinder (im Sommer 3 1/2 und 1 Jahr alt) haben diese Woche Zugfahrkarten mit 2 Fahrrädern und einem Anhänger gebucht.
Wir fahren am 22. Mai bis Berlin, besuchen dort Familie und machen uns dann Sonntag auf den Weg nach Usedom (für Berlin-Usedom habe ich bereits genügend Infos aus dem Forum bzw. dem Wiki, Dankeschön).
Wir fahren am 20. Juni mit dem Zug ab Stralsund zurück nach Heidelberg, haben also knapp vier Wochen Zeit.
Bisher sieht unsere Tourenplanung aus wie folgt:
Berlin - Usedom - Trelleborg (Fähre ab Svinemünde) - Malmö - Ystad - Bornholm - Sassnitz - Stralsund
Wer jetzt die Gesamtstrecke zusammenrechnet, weiß, dass wir es gemütlich angehen lassen möchten und meherer Ruhetage einlegen. Außerdem wollen wir evtl. ca. 4 Tage in Malmö verbringen und uns auch Kopenhagen anschauen. Außerdem wollen wir, falls noch Zeit übrig bleibt, z.B. von Stralsund bis Rostock oder Tagestouren auf Rügen unternehmen.
Meine Fragen:
Weiß jemand aktuell, ob es eine Möglichkeit gibt, von Malmö bis Ystad - zumindest vielleicht auf einer Teilstrecke - die Fahrräder im Zug mitzunehmen?
Über die Situation der Fahrradwege auf Rügen habe ich hier im Forum auch schon Erfahrungsberichte gelesen, die nicht sehr erfreulich waren.
Kann uns jemand aus Erfahrung dazu ermuntern, die Strecke Sassnitz - Stralsund mit dem Rad + Kinderanhänger zurückzulegen?
Dankeschön und Grüße
Lukas
Nach oben   Versenden Drucken
#1413942 - 30.01.20 11:00 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: sakul R.]
Uli
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 14094
Zitat:
Kann uns jemand aus Erfahrung dazu ermuntern, die Strecke Sassnitz - Stralsund mit dem Rad + Kinderanhänger zurückzulegen

Nur eingeschränkt, wenn der Plan ist die schönen Ecken der Insel und (damit) die Küste mitzunehmen. Obwohl sich in den letzten Jahren einiges zum Positiven verändert hat, sind einige Wege auf Rügen mit einem Anhänger nicht fahrbar. Ihr müsstet euch (abschnittsweise) Routen unabhängig vom ausgeschilderten Radwegenetz auf den Straßen suchen. Dabei sollte man wg. des unglaublichen An-/Abreiseverkehrs am Wochenende die Straßen meiden. Wenn ihr konkrete Ideen / Vorstellungen zur Strecke habt, kann ich vermutlich mehr sagen. Ein Tipp: Lass dir unter http://radnetzplaner.nolis-navigator.de/ den Rügen-Rundweg anzeigen.

Gruß
Uli
Für eine gute Kommunikation ist eine verständliche Sprache zwingend notwendig und diese per Definition niemals diskriminierend. Die Verwendung von Satzzeichen in Wörtern hingegen behindert Verständlichkeit, Lesbarkeit und Eindeutigkeit der Sprache.
Nach oben   Versenden Drucken
#1414033 - 30.01.20 20:32 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: sakul R.]
Felix-Ente
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1467
Ich kann euch ermuntern, die Strecke Sassnitz - Stralsund mit dem Zug (RE) zu überbrücken und die 1-2 gewonnenen Reisetage zu nutzen, um mit Bus&Bahn Rügen zu erkunden. Zu den Highlights wie Kreidefelsen, Seebrücke Binz oder dem Rasenden Roland kommt man in der Saison problemlos mit dem ÖPNV. Zum Radfahren gibt es in McPomm wahrlich schönere Gegenden. Oder du organisierst für deine(n) Reisetag(e) eine Critical Mass und fährst gemütlich mit 100 oder 500 anderen Radfahrern mitten auf der B96, die Blechlawine hinter euch... grins
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1414141 - 31.01.20 17:52 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: sakul R.]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 925
Zugerfahrung von Malmö nach Ystad habe ich keine, aber wir sind die Strecke von Malmö nach Ystad im Anschluß an Berlin- Kopenhagen mit dem Rad gefahren. Kann man entspannt in 2 Tagen fahren. Die Strecke ist gut fahrbar, auch mit Hänger.
Wenn ihr von Malmö nach Kopenhagen fahrt, lasst die Räder in Malmö, die Züge sind gerade am Wochenende recht voll (der Flughafen liegt an der Strecke), und ab Hauptbahnhof ist es recht schwer mit den Rädern in den Zug gekommen. Wir sind damals bis zum Flughafen geradelt und dort in den Zug gestiegen.
Was die Strecke Sassnitz - Stralsund angeht, da würde ich den Zug nehmen, spart Zeit, schont die Nerven und das Material.

grüsse uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1414158 - 31.01.20 21:55 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: uri63]
bluesaturn
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 718
In Antwort auf: uri63
Zugerfahrung von Malmö nach Ystad habe ich keine, aber wir sind die Strecke von Malmö nach Ystad im

Das ist leicht. Wenn Platz ist, Raeder in das einzig verfuegbare Abteil und los. Wenn nicht, muss man auf den naechsten Zug warten. Es passen drei Raeder rein, Kinderwagen wird Vorrang eingeraeumt. (Wenn man Glueck hat, passen mehr Raeder rein, aber irgendwann verstopft man den Gang).
Raeder werden parallel in den Gang an Stangen gestellt. Eine Vorabreservierung ist meines Wissens nicht moeglich.

In Antwort auf: uri63

Wenn ihr von Malmö nach Kopenhagen fahrt, lasst die Räder in Malmö, die Züge sind gerade am Wochenende recht voll (der Flughafen liegt an der Strecke), und ab Hauptbahnhof ist es recht schwer mit den Rädern in den Zug gekommen. Wir sind damals bis zum Flughafen geradelt und dort in den Zug gestiegen.

Es kann besser sein, am WE auf Randzeiten auszuweichen, muss aber nicht. Spaeter am Abend in CPH nach Schweden ist es ab Hbf leer, voll wird es am Flughafen. Die Leute besetzen gerne mit ihren Koffern das Rad-und Kinderwagenabteil. Aus Faulheit setzen sie sich auch auf die Raederplaetze. 3 Raeder passen an den Rand auf die Seite mit den Raedern. Dann wird es lustig. Das ganze Radabteil ist ein grosser Raum mit Klappsitzen an der Seite, es gibt keine Stangen in der Mitte etc.
Ich finde es nie schwer, mein Rad in den Zug am Hbf zu bringen, aber Kastrup ist nicht weit. Viel Geld spart man nicht.
Die Radmitnahme ist teuer, ca 7EUR/Rad und 16 EUR/Person (einfach Fahrt). Von Hyllie ist es auch nicht weit nach Malmö.
Ich finde es übrigens Bockmist, dass man nicht mit dem Rad ueber die Bruecke fahren kann.
Skanetrafiken-App installieren, Duotickets sind guenstiger als single tickets.

Ich wuerde aber empfehlen, die Raeder mit nach CPH zu nehmen, man kann viel mehr anschauen. Raedermieten in CPH ist teuer und die Stadtraeder haben nach Missbrauch ihre Preise erhöht und das System umgestellt.

Ich verstehe nicht, wie man so schlecht Radabteile in Zuegen planen kann.Es wuerden mehr Raeder reinpassen, wenn man sie an Haken oben an der Decke aufhaengen koennte.

Geändert von bluesaturn (31.01.20 22:03)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414167 - 01.02.20 07:51 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: uri63]
sakul R.
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 35
Zitat:
Wenn ihr konkrete Ideen / Vorstellungen zur Strecke habt, kann ich vermutlich mehr sagen. Ein Tipp: Lass dir unter http://radnetzplaner.nolis-navigator.de/ den Rügen-Rundweg anzeigen.

Danke, Uli. Wenn wir in unseren Planungen weiter fortgeschritten sind, melde ich mich nochmal bei Dir. Wenn ich mir die anderen beiden Antworten dazu anschaue, fahren wir wohl lieber bspw. eine Tour aus dem empfohlenen Radnetzplaner und fahren die Strecke nach Stralsund mit dem Zug.
In Antwort auf: uri63
Zugerfahrung von Malmö nach Ystad habe ich keine, aber wir sind die Strecke von Malmö nach Ystad im Anschluß an Berlin- Kopenhagen mit dem Rad gefahren. Kann man entspannt in 2 Tagen fahren. Die Strecke ist gut fahrbar, auch mit Hänger.

Ihr seid "quer" rüber (ca. 70 km) oder entlang der Küste, über Trelleborg?
UND - unabhängig von der Route - ist is dort im südlichsten Teil von Schweden wirklich landschaftlich so "fürchterlich" oder kommt es in Berichten nicht so gut weg weil es einfach "nur" nicht das typische Schweden (Wälder, Seen, Ruhe) ist?
Danke und Grüße
Lukas

Geändert von sakul R. (01.02.20 08:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1414171 - 01.02.20 08:19 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: sakul R.]
uri63
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 925
Wir sind an der Küste entlang über Trelleborg gefahren, wir hatten Zeit.
Als "landschaftlich fürchterlich" haben wir die Strecke nicht empfunden.
Sicherlich ist es nicht typisch Schweden, wenn man darunter stunden- oder tagelanges Fahren im Wald auf einsamen Straßen ohne jeglichen Verkehr versteht, es ist eher vergleichbar mit dem Radeln an der dänischen Ostseeküste.

grüsse uwe
Nach oben   Versenden Drucken
#1488422 - 09.01.22 13:51 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: uri63]
Felix-Ente
Mitglied
anwesend und zufrieden anwesend
Beiträge: 1467
Ich hänge mich mal hier ran:
Ich würde zu Ostern gerne endlich den Radweg Berlin - Kopenhagen fahren und dazu Kopenhagen - Ystad zur Schnellfähre nach Rügen. Jetzt ist meine Überlegung, ob ich nicht in Ystad beginnen sollte, damit ich den B-KO in Nord-Süd-Richtung fahren kann. Welche Richtung ist sinnvoller?
Felix
Nach oben   Versenden Drucken
#1488428 - 09.01.22 14:40 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: Felix-Ente]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4091
Auch ich hänge mich auch ran. Fahre Berlin - Kopenhagen ab 7.Mai.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken
#1488446 - 09.01.22 16:45 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: Felix-Ente]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21281
Unterwegs in Polen

In Antwort auf: Felix-Ente
Jetzt ist meine Überlegung, ob ich nicht in Ystad beginnen sollte, damit ich den B-KO in Nord-Süd-Richtung fahren kann. Welche Richtung ist sinnvoller?

Aus meiner Sicht gibt es einen guten Grund für Nord-Süd-Richtung:

Ich nehme an, dass du Südschweden und Dänemark auf jeden Fall sehen willst. Dann fang dort auch an. Der Radweg B-KO ist zwischen Berlin und Rostock extrem schlängelig und teilweise auch buckelig. Gegenüber einer halbwegs direkten Strecke machst du ca. 200 km Umweg, und das nicht immer auf asphatierten Wegen. Gerade Mecklenburg ist sehr hügelig, und die Schlängel nehmen die Hügel auch mit.

Wenn das weiter entfernte Schweden schon gesehen hast, dann bist du auf der Rücktour flexibel und kannst, wenn die Zeit knapp wird, einige der Schlängel abkürzen (zur Not in Güstrow oder Waren in den Zug). Von Berlin aus kannst du das dann immer noch nachholen, ohne großartige Logistik (Fähre) planen zu müssen.

Wenn du ab Berlin anfängst, dann kann es sein, dass du entweder

- bei dem Gebuckel in Brandenburg und Mecklenburg zu viel Zeit verlierst und dann zu wenig Zeit für Dänemark und Südschweden hast

oder

- wenn du gleich abkürzt, vielleicht zu früh in Schweden ankommst und dich ärgerst, zu wenig in Mecklenburg gesehen zu haben.

Ich bin den Radweg B-KO fast komplett gefahren. Ich fand es ziemlich schwierig zu kalkulieren, wie weit man einem Tag kommt. Wegequalität und Fahrbarkeit unterlag zu vielen Unwägbarkeiten.

Obendrein würde ich elektronische Navigation (elektronische Karte reicht, wirklich navigieren ist unnötig) empfehlen. Die Beschilderung ist schlecht, und immer wieder sind Wegweiser verdreht und zeigen in die falsche Richtung. Mit Papierkarte gehts natürlich auch, aber da ist man ständig am Anhalten und Suchen.

Ich bin in den letzten 10 Jahren dreimal an dieser Kreuzung entlang gefahren, das letzte Mal am 31.12.21:

https://opentopomap.org/#marker=16/53.31526/13.00457

Wirklich jedes(!) Mal zeigte der Wegweiser für B-KO in die falsche Richtung (nämlich nach Groß Quassow anstatt nach Useriner Mühle). entsetzt Von Wesenberg fährt man am besten ohnehin über Klein Quassow direkt. Ich möchte nicht wissen, wie viele verdrehte Wegweiser es noch gibt.

Gruß
Thoralf

PS: Ja, es ist bekannt, dass ich diesem Radweg nicht so viel abgewinnen kann. Stückweise bin ich ihn gerade zwischen Weihnachten und Silvester gefahren. So für kleine Touren ist er sogar ziemich interessant. Aber als echter Fernradweg (in dem Sinne, dass man in überschaubarer Zeit an einem weit entfernten Ziel ankommen will) taugt er m.E. nicht so recht.
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
#1488453 - 09.01.22 17:54 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: Toxxi]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4091
Die Schlängel habe ich begradigt. Ich fahre nicht jedes Schweinsohr aus.

Was diese Kreuzung betrifft muss ich mal gleich nachgucken. Danke für den Tipp (Ich drehe den Wegweiser dann Richtung Wladiwostok) grins



Ne, bei Wesenberg biege ich links ab. An dieser Kreuzung komme ich lange nicht vorbei.
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!

Geändert von cyclerps (09.01.22 17:59)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1488459 - 09.01.22 18:05 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: cyclerps]
Toxxi
Moderator Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 21281
Unterwegs in Polen

Wenn ich 4 m groß wäre, dann hätte ich das mit dem Wegweiser schon erledigt. lach
Meine Räder und Touren im Radreise-Wiki
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1488602 - 10.01.22 16:38 Re: Berlin-Ostsee (D,S,DK) [Re: Toxxi]
cyclerps
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4091
Dann wirds mit Wladiwostok auch nix. grins
Gruss
Markus
Forza Victoria !

When nothing goes right -> go left!
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de