Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
25 Mitglieder (Der Moabiter, Harald aus Hadern, FordPrefect, Wuppi, sascha-b, Holger, uri63, 9 unsichtbar), 64 Gäste und 242 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
26456 Mitglieder
88882 Themen
1359495 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 3491 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 01.03.11 11:21 mit 1172 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1368230 - 29.12.18 22:51 Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019
david.international
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Unterwegs in Deutschland

Hallo,

ich werde ab Anfang März 2019 von Kapstadt nach Kairo radeln. Folgende Route ist grob vorgeplant: Südafrika, Lesotho, Südafrika, Swasiland, Mosambik, Malawi, Tansania, Burundi, Ruanda, Uganda, Kenia, Äthiopien, Sudan, Ägypten. Mir stehen sieben Monate zur Verfügung. Alles in allem werden es wohl so um die 14.000 km. Runtergebrochen also 2.000 km pro Monat als Minimum. Wahrscheinlich werden es eher 3.000 km die ich pro Monat schaffen werde, somit bliebe dann auch noch Zeit übrig um von Kairo noch weiter via Jordanien, Israel, Libanon, (Fähre), Türkei, etc. Richtung Deutschland zu radeln. Aber das nur als Option, das Hauptziel sind die Pyramiden.

Klimatisch ist es "relativ" in Ordnung, die Route ist so geplant dass ich niemals zu Temperatur- bzw. Regenextremen in den jeweiligen Ländern sein werde. Einzig im Sudan dürfte es etwas warm werden. Aber was soll's, it's gonna be a hell of a ride! schmunzel

2015 bin ich schon für wenige Wochen durch Sambia, Botsuana, Namibia, Simbabwe und Malawi geradelt. Mit dem Fahrrad durch Afrika zu fahren ist einfach nur klasse, die Tour ist mir in bester Erinnerung geblieben. Und damals entstand auch die Idee von der ganz großen Tour - Kapstadt nach Kairo. Warum nicht genau andersherum? Mir gefällt es besser mit jedem gefahreren Kilometer näher nach Hause zu kommen. Und warum nicht die direkte Route? Ich bin Ländersammler, bevor ich sterbe möchte ich jedes Land der Welt bereist haben. Stand Ende 2018 habe ich bereits 120 Länder bereist, viele davon mit dem Fahrrad. Diese Tour ist eine tolle Möglichkeit um noch weitere Länder kennenzulernen.

Noch kurz was über mich: Ich wohne in Düsseldorf, bin 36 Jahre alt, liebe Fahrrad fahren.

Wenn jemand Interesse hat die gesamte Tour oder auf Teilen der Route mitzuradeln - ich freue mich über Zuschriften!

Viele Grüße,

Dave
Nach oben   Versenden Drucken
#1368304 - 30.12.18 20:42 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: david.international]
Svaella
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11
Hallo Dave,

hab dir eine PN geschickt.

Beste Grüsse
Nach oben   Versenden Drucken
#1368547 - 02.01.19 16:06 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: david.international]
markus-1969
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 101
Schaut mal nach dem Film "Anderswo. Allein in Afrika"

bzw. unter nachfolgendem Link

https://www.wuestenschiff.de/phpbb/post190960.html

Wichtig: Ihr müßt wohl das Visum für Äthiopien in Berlin besorgen, da die Deutsche Botschaft in Kenia beim Ausstellen von harmlosen Empfehlungsschreiben herum zickt.

Nehmt das zum Anlaß, Euch einen zweiten Paß in Deutschland zu beantragen. Auf dem beantragt Ihr dann das Visum für Äthiopien per Post in Berlin, während Ihr mit dem andern Paß in Afrika reist.

Anselm Pahnke hatte das Problem im Film und das war für ihn arg nervig.

BTW: Seit Ihr Euch sicher, daß die Route Süd - Nord besser ist als Nord - Süd ? Ab ins Kino, schaut Euch den o. g. Film an und den Gegenwind, den Anselm hatte, als er gen Norden fuhr.

Vielleicht ist Rückenwind besser von Nord nach Süd ?

Auf der Website des Films gibt es Termine, bei denen Anselm anwesend ist, bestimmt gibt er Euch Tipps persönlich vor Ort bei der Vorstellung des Films.

Geändert von markus-1969 (02.01.19 16:11)
Nach oben   Versenden Drucken
#1368677 - 03.01.19 14:29 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: markus-1969]
Svaella
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 11
@Markus

Vielen Dank für deinen Hinweis.
Ich habe den Film gesehen und hatte auch kurz die
Gelegenheit mit Anselm zu sprechen.
Ein wirklich toller Film und ein wirklich beeindruckender Mensch!

Dieter
Nach oben   Versenden Drucken
#1369300 - 08.01.19 06:48 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: david.international]
bikeman1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23
Hallo Dave,
Habe Dir eine PN geschickt
Lg Hansjörg
Nach oben   Versenden Drucken
#1369591 - 09.01.19 22:50 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: markus-1969]
david.international
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 12
Unterwegs in Deutschland

Vielen Dank für eure Antworten und PNs!

Von dem Film hatte ich vorab auch gehört und die Kinotickets waren schon reserviert. Mittlerweile habe ich den Film gesehen und freue mich nun noch mehr auf diese Tour. Lustig ist dass ich Anselm damals in Sambia beinahe begegnet wäre!

Das mit den Reisepässen ist kein Thema, ich habe zur Zeit zwei gültige Reisepässe und habe schon mit der Visa-Besorgung begonnen. Wenn alles klappt dann habe ich sämtliche Visa die ich vorab benötige bereits vor Reisebeginn. Für Äthiopien gibt es übrigens mittlerweile sogar ein E-Visum, welches sogar an den Grenzübergängen die Einreise erlaubt.

Trotz des Windes bevorzuge ich Kapstadt - Kairo. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1369728 - 10.01.19 21:05 Re: Kapstadt - Kairo ab Anfang März 2019 [Re: david.international]
dcjf
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 2072
Dass das E-Visum an der Grenze gilt konnte ich nirgendwo durch Erfahrungsberichte bestätigt finden, so dass wir uns für das klassische Visum entschieden haben.
Gruss aus Kemsse
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de