Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
14 Mitglieder (kjm, humpen, derSammy, Karl der Bergische, rifi, Lenkerzerrer, 5 unsichtbar), 205 Gäste und 411 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28583 Mitglieder
95494 Themen
1493102 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2698 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Themenoptionen
#1490192 - 25.01.22 08:02 von Kranjska Gora nach Mostar
torsten118
Mitglied
Themenersteller
abwesend abwesend
Beiträge: 81
Hallo ich grüße,
unsere Tour wie wie im Betreff, soll es nach Mostar gehen. Wir wollen die Plittwitzer Seen mitnehmen und vielleicht hat noch jemand eine gute Idee was man noch mitnehmen sollte auf der Tour dorthin, sowohl in Slowenien als auch in Kroatien. Wir nehmen ein Zelt mit benötigen also auch Zeltplätze oder auch Unterkünfte, wo ich glaube die sind in Kroatien eher rar. Vielleicht hat jemand eine gute, interessante Route bis nach Mostar.

Danke im Voraus
Torsten
Nach oben   Versenden Drucken
#1490234 - 25.01.22 13:00 Re: von Kranjska Gora nach Mostar [Re: torsten118]
ro-77654
Gewerblicher Teilnehmer
abwesend abwesend
Beiträge: 5615
Kurz nach Start gibt es in Kobarid ein gutes Museum zum I. Weltkrieg.

Triest ist sehenswert, drumherum gibt es auch interessante Radwege wie hier den zuerst genannten:
https://www.discover-trieste.it/Triest-und-Karst-mit-dem-Fahrrad
Gewerblich: Autor und Lastenrad-Spedition, -verkauf, -verleih
Nach oben   Versenden Drucken
#1490269 - 25.01.22 16:03 Re: von Kranjska Gora nach Mostar [Re: torsten118]
Bernie
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1100
Hallo Torsten!

Das Museum in Karfreit zu den Isonzo-Schlachten ist in der Tat sehenswert. Auch den Isonzo entlang zu fahren ist klasse. Wenn Du zu den Plitwitzer Seen willst, liegen Karfreit und besonders Triest außerhalb Deiner Richtung.
Du kannst die Save (Sau auf deutsch) entlang fahren mit einem Abstecher nach Bled. Hinter Laibach orientierst Du Dich nach Südosten und nimmst den Grenzübergang Vinica - Bosanci. Von dort kannst Du durch Wald- und Hügellandschaft gut zu den Seen kommen.
In Kroatien hat es an allen Ecken Privatunterkünfte, wo man gut und günstig unterkommen kann. Um die Seen herum ist es allerdings tierisch voll, in der Hauptsaison unerträglich (Stichwort Overtourism). Die Ausmaße der Parkplätze sind erschreckend. Ist aber superschön dort. Trotz allem also nicht verpassen.

Es grüßt

Bernie
Wer Alu kennt nimmt Stahl.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490432 - 27.01.22 08:28 Re: von Kranjska Gora nach Mostar [Re: torsten118]
irg
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 5973
Hallo!

Deine Frage ist ein bisschen allgemein, das mag die Lust zu antworten schmälern.

Ich schlage dir einmal eine mögliche Route vor. Sie ist sicher nicht die kürzeste, und Höhenmeter fürchten solltest du darauf auch nicht. Andererseits kommt ihr sicher durch, wenn ich nicht mehr Junger und weitgehend Untrainierter mit dem Liegeradl durch komme. Die Route verläuft öfters in Kompromissen zwischen schöner Gegend, wenig Verkehr und flottem Weiterkommen. Da lässt sich noch viel anpassen.

Ich bin nicht alles dieser Route mit dem Radl gefahren, kenne sie aber. Abschnittweise sind Hunde nicht unkritisch. In einstmals umkämpften Gebieten sind Minen ein Thema. Das bedeutet z.B. aufpassen, wo ihr hin geht, um ein Geschäftchen zu erledigen. Denn die oft geglaubte Mär, dass die Minen alle gut markiert seinen, stimmt so nicht. Wild campen sollte in gefährdeten gebieten auch nicht irgendwo statt finden.

über den Vrsic nach Tolmin

Nach Novi Vinodolski

Nach Vrelo Korenica

Von Vrelo Korenica geht es einfach zu den Plitvicer Seen, entweder mit den Rädern, oder einem Bus.

nach Bihac wenn ihr wollt. sonst biegt ihr gleich in Ripac ab.

nach Livno

Schöner, aber anstrengender über Kulen Vakuf.

nach Blagaj

Ist eine der einfachsten Möglichkeiten in diesem Bereich. Andere sind wahrscheinlich schöner, aber auch anstrengender. Die bin ich nicht selbst gefahren.

Blagaj habe ich an gehängt, weil es ein nettes Eck ist, und Campingplätze gibt es dort auch.

Die oft gewählte Route über die Küstenstraße lockt mich gar nicht. Der Verkehr ist nicht lustig. Aber das ist meine individuelle Wahrnehmung.

lg!
georg
Nach oben   Versenden Drucken
#1490487 - 27.01.22 20:26 Re: von Kranjska Gora nach Mostar [Re: torsten118]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16375
Das hängt davon ab, wieviel Zickzack, wieviel Berge, wieviel Küste du fahren möchtest. Genua genommen bin ich die SLO-HR-Achse dreimal gefahren. Du könntest Teile kombinieren, teils musst du eher die Richtung umkehren und nicht berührte Teile ausblenden. Für Slowenien gibts noch gewichtige Tipps in meinem Karantanien-Bericht.

Meine erste Reise nach Kroatien mit zwei Routenvarianten liegt schon lange zurück, aber würde immer noch funktionieren. Da waren auch die Plittwitzer Seen dabei. Sicherlich solltest du die Krk-Wasserfälle bei Sibenik berücksichtigen: Alpen-Adria (Ost) Dubrovnik & retour.

Aus meiner zweiten Auch-Kroatienreise ergeben sich voe allem interessante Binnenrouten südlicher Richtung Mostar. Jenseits der Krk-Wasserfälle empfehle ich dir ab Knin die Radroute zur Cetinaquelle. Du kannst dann auch entgegen meinem Zickzack der Cetina weiterfolgen bis zum großen Knick und dort zur Makarska-Riviera hinüber.

Danach gibts dann wieder verschiedene Optionen. Du kannst der Küste zum Neretvadelta folgen und dann einfach nach Mostar am Fluss auffahren. Spannender ist es hier, das Hinterland einzubeziehen. Hinter der Makarska -Riviera verläuft ein nationale Radroute vermutlich bis zur Neretva. Der Verkehr läuft heute über die teils parallele Autobahn.

Mit mehr Herzegowina fährst du, wenn du bei Podgora entweder umwegig via Imotski nach Ljubuski (so bin ich gefahren) oder direkter über Vrogorac nahc Ljubuski fährst. Das ist insofern eine Empfehlung von mir, weil du dann Richtung Neretva an den Kravica-Wasserfällen vorbeikommst. Du kannst zwar auch direkter nach Mostar ab Ljubuski fahren, aber es lohnt sich wie zuvor gesagt anders zu fahren, weil du dann neben Kravicafälle auch das Örtchen Pocitelj besuchen kannst. Das ist ein bisschen Mostar nur ohne den großen Rummel, sehr pittoresk und charmant, Künstlerkolonie. Ferner solltest du östlich der Neretva Blagaj mit der Buna-Quelle einbeziehen, was mir auf meiner Via Dinarica nicht mehr gelang, henauso wenig wie ein evtl. Exkurs nach Mostar.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken


www.bikefreaks.de