Radreise & Fernradler Forum
Radreise & Fernradler Forum
Wer ist online?
11 Mitglieder (Zato, sigma7, Hardy_FRI, 8 unsichtbar), 73 Gäste und 453 Suchmaschinen sind im Forum unterwegs.
Details
Erweitert
Rund ums Forum
Regeln
Die Regeln für dieses Forum
Nutzungsbedingungen
Vereinbarungen für die Benutzung
Das Team
Wer steht hinter dem Forum?
Verifizierung
Offenlegung deiner Identität
Beteiligte Homepages
Radreise-Seiten, die das Forum eingebunden haben
Mach mit!
Dieses Forum für deine Homepage
RSS Feeds RSS
Eine Übersicht öffentlicher RSS Feeds
Plauderecke
Zum Unterhalten und Plauschen
Die Geschichte
Die Geschichte des Forums
Spende
Unterstütze das Forum
Radreise-Wiki
Partnerseiten
Statistik
28584 Mitglieder
95516 Themen
1493574 Beiträge

In den letzten 12 Monaten waren 2681 Mitglieder aktiv. Die bislang meiste Aktivität war am 23.01.20 13:09 mit 2187 Besuchern gleichzeitig.
mehr...
Seite 56 von 57  < 1 2 ... 54 55 56 57 >
Themenoptionen
Off-topic #1488110 - 05.01.22 17:50 Re: Corona-Pandemie [Re: hopi]
Keine Ahnung
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 11944
In Antwort auf: hopi
Die in den Zertifikaten enthaltenen personenbezogenen Daten sollten meines Erachtens "ohne Wenn und aber" mit den Daten der persönlichen Lichtbildausweise übereinstimmen. Die leichte Manipulierbarkeit der reichlich antiquierten gelben Impfbüchlein war doch kein streng gehütetes Geheimnis. schmunzel


Das ist normalerweise auch kein Problem, wenn man mit ein oder zwei Vornamen ohne akademische Grade eingetragen ist. Es gibt bei mir nur recht wenige offizielle Dokumente (z. B. auch Versicherungen usw.), die meine vier (!) Vornamen und zwei Doktortitel beinhalten. Mein gelbes Impfbuch ist sowieso völlig veraltet und enthält z. B. noch meine Würzburger-Adresse ...
Gruß, Arnulf

"Ein Leben ohne Radfahren ist möglich, aber sinnlos" (frei nach Loriot)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1488111 - 05.01.22 18:04 Re: Corona-Pandemie [Re: Martina]
nachtregen
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2913
In Antwort auf: Martina

Du kannst aber nicht alle drei als zur selben Person gehörig ablegen oder doch? Ich wurde nämlich bei der Ausstellung des Zertifikats für die dritte Impfung explizit gefragt, wieviele Vornamen auf den anderen stehen, damit es einheitlich gemacht wird. Dito mein Mann.

Für die Erstimpfung habe ich gar keins und die zweite und die dritte werden anscheinend als zwei unterschiedliche Identitäten gehandhabt. Dadurch ist mir das auch aufgefallen, dass es den Unterschied bei der Erfassung der Vornamen gibt.

Die Vorzertifikate scheinen für das aktuelle jeweils irrelevant zu sein. Ist ja auch vernünftig, da man ansonsten z.B. bei Namensänderung auch die Altzertififikate ändern müsste.
--
Stefan
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1488135 - 06.01.22 07:30 Re: Corona-Pandemie [Re: nachtregen]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2840
In Antwort auf: nachtregen
Die Vorzertifikate scheinen für das aktuelle jeweils irrelevant zu sein.
Das kann ja nicht anders sein, da die Prüf-App nur den QR-Code der letzten Impfung einliest und daraus den Impfstatus ermittelt. Die Warn-App verwendet Namen und Vornamen zur Verwaltung der Zertifikate, aber Verbindungen, die man zwischen Zertifikaten mit abweichenden Vornamen und Schreibweisen herstellt, können nicht an die Prüf-App gehen, da diese nur den QR-Code sieht.

Interessant wäre zu wissen, welche Informationen über die Vorimpfungen im Zertifikat enthalten sind, nur der Status, z.B. "dreimal geimpft" oder "vollständig geimpft + geboostert" oder auch Details der Vorimpfungen wie Datum und Typ des Impfstoffes. Was genau im Zertifikat drin steckt, kann man ja im Netz nachlesen.

Auch interessant wäre, wie diese Daten in das Zertifikat kommen. Ich kann mich nicht erinnern, ob bei der dritten Impfung das Zertifikat der zweiten Impfung eingelesen wurde.
Nach oben   Versenden Drucken
#1488178 - 06.01.22 13:51 Re: Corona-Pandemie [Re: tirb68]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3051
Unterwegs in Schweiz

Meines Wissens bekommt man von Impfungen und Tests immer ein DIN A4-Blatt mit dem "Zertifikat". Da ist also ein QR-Code drauf, der kryptographisch signiert die Information bestätigt, wann Du zum wievielten Mal mit was geimpft wurdest (bzw. was es für ein Test war mit welchem Ergebnis wann). Und dazu steht das nochmal in menschenlesbarer Form drauf. Wenn das Zertifikat "kompatibel" ist, kannst Du es mit der App scannen und dann ist es auch dort hinterlegt. Wenn nicht, kann man es konvertieren. In CH ging das früher mal gratis, jetzt wollen sie dafür 30 CHF und die behalten sie auch, wenn es sich nicht konvertieren ließ oder wenn es schon kompabitel war und sie deshalb nichts machen mussten.
Zertifikate aus EU+NO+CH sollten inzwischen alle miteinander kompatibel sein. Ukrainische Impfzertifikate z.B. auch, wenn man es speziell verlangt.

Das "gelbe Impfbuch" ist eigentlich Steinzeit, das heißt, nicht fälschungssicher und deshalb eigentlich problematisch. Aber als Rückfallebene funktioniert es wohl in manchen Fällen noch. Ich habe es auch dabei, aber noch nie benutzt. Ich setze auf die App und auf ein ausgedrucktes Zertifikat als Rückfallebene. In meinem Fall eine CH-App nur für Covid-Zertifikate. Aber viele andere Apps aus EU+NO+CH+UA funktionieren auch.

Ich würde mich auch einmal zuviel impfen lassen, wenn es anders nicht möglich ist, das Impfzertifikat zu bekommen. Aber das dürfte in Deinem Fall nicht nötig sein. Das Problem hast Du nur, wenn Du Dich z.B. zwischen EU und Russland bewegst. Dann musst Du Dich einmal mit Moderna oder Biontech komplett impfen lassen und außerdem mit Sputnik so als wärst Du noch nicht geimpft, um in beiden Gebieten das Zertifikat zu haben, das ein einigermaßen normales Leben oder eben die internationale Geschäftstätigkeit mit Reisen ermöglicht.

Ich finde die Impfung auch zur Vermeidung einer Erkrankung wichtig. Aber die Zertifikate rücken natürlich zunehmend in den Vordergrund.
Nach oben   Versenden Drucken
#1488181 - 06.01.22 14:32 Re: Corona-Pandemie [Re: bk1]
tirb68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3837
Ich habe mal recherchiert und herausgefunden, dass das Problem in der Erkennung wohl darin besteht, dass die Boosterimpfung als 1/2 statt 3/3 deklariert ist oder der Hinweis 3/3 schlichtweg fehlt. Das soll vor Ort wohl nicht zu klären sein.

In den FAQ der CovPassApp steht eindeutig drin, dass dieser Part enthalten sein muss, ansonsten funktioniert es nicht.
Ich hoffe, dass ich in diesem Fall nach meiner Rückkehr den "Apothekenweg" gehen kann.

Das größte Risiko beim Rückflug ist vermutlich, dass man sich beim Einscannen das bereits vorhandene Zertifikat zerschießt und dann "Schein-Ungeimpft" wäre. Daher werde ich es erst nach dem Flug einscannen.

@all Besten Dank für Eure Hinweise.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1488191 - 06.01.22 15:52 Re: Corona-Pandemie [Re: tirb68]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3051
Unterwegs in Schweiz

Eventuell kann Dir eine andere Zertifikats-App helfen...
Es gibt mehrere. Fast jedes Land in Europa hat eine "offizielle" und dann gibt es noch "kommerzielle" wie Luca.
Ich würde das vorhandene Zertifikat als PDF exportieren. Dann verlierst Du es nicht, wenn die App spinnt.
Man kann natürlich auch unendlich Zeit verbraten, sich verschiedene Apps anzuschauen...

Geändert von bk1 (06.01.22 16:01)
Nach oben   Versenden Drucken
#1488991 - 12.01.22 21:30 Re: Corona-Pandemie [Re: bk1]
tirb68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3837
Inzwischen habe ich den Booster und auch ein Zertifikat. Das enthält leider den Eintrag 1/2. D.h., es wäre nicht gut das einzulesen.

Das vorhandene Zertifikat lässt sich exportieren und ausdrucken. Es enthält jedoch einige Informationen nicht mehr. z.B. die Chargennummer des verwendeten Impfstoffes.
Ich habe mir das im Impfzentrum erklären lassen. Mir wurde gesagt, dass sie die 3/3 erzeugen könnten, aber nur wenn ich die fehlenden Informationen vollständig beschaffen kann.

Ich denke, das kläre ich nach meiner Rückkehr nach D. Ich habe das alte Zertifikat mit den ersten beiden Impfungen digital und ein Neues in Papierform und als email.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1489021 - 13.01.22 08:38 Re: Corona-Pandemie [Re: tirb68]
Andreas aus Graz
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 237
Servus,
die offizielle österreichische App "Grüner Pass" von BRZ GmbH (=Bundesrechenzentrum) speichert die Zertifikate nur lokal am Gerät, also am Smartphone, und auch erst in einem extra Schritt.
Ich mach gerade Reservierungen für eine Veranstaltung und habe bereits über 50 solcher Codes kontrolliert.

Schritt 1 ist scannen der Zertifikats über den QR-Code(über das "+"-Zeichen).
Erst in einem weiteren Schritt kann man es am Gerät zur Anzeige speichern. Oder eben nicht.

Ich hab französische, italienische, deutsche und österreichische Zertifikatscodes problemlos scannen können (die App dient auch zur Zutrittskontrolle in der Gastronomie etc).

Du könntest Dir diese App aus dem Store runterladen und damit den Code scannen, und schauen was da rumkommt. Ohne ihn zu speichern - aber auch das speichern würde ihn nicht "verbrennen" weil man kann ihn auch einfach wieder vom Gerät entfernen. Das reibt sich auch nicht mit Deiner vorhandenen App ...

Bei mir steht bei der zweiten Impfung 2/2, beim Booster 3/3. Hab beide parallel am Telefon, einfach weil ich die ältere noch nicht gelöscht habe. Funktioniert auch.

Alles Gute jedenfalls!

Liebe Grüße
Andreas

Geändert von Andreas aus Graz (13.01.22 08:38)
Nach oben   Versenden Drucken
#1489024 - 13.01.22 09:10 Re: Corona-Pandemie [Re: Andreas aus Graz]
tirb68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3837
Danke, soweit ich mich erinnere, ging das mit der CovPassApp nicht. Ich habe auch schon in den Gerätespeicher geschaut. Nochmal mag ich da nicht hinfahren.

Die 2. Impfung hatte ich im August vergangenen Jahres, daher kann ich micht da nicht mehr detailliert an die Ablage erinnern.

Es würde jedenfalls Sinn machen die Zertifikate vorher abzufotografieren. Ob das gelbe Impfbuch dabei weiter geholfen hätte, kann ich nicht sagen. Vermutlich nicht.
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.

Geändert von tirb68 (13.01.22 09:12)
Nach oben   Versenden Drucken
#1489026 - 13.01.22 09:21 Re: Corona-Pandemie [Re: Andreas aus Graz]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2840
Das Zertifikat bzw. der QR-Code enthält nur die Daten zur Person und zu genau einer Impfung. Zur Impfung sind dort Hersteller und Typ des Impfstoffs, Datum der Impfung und Anzahl der Impfungen in der Serie und Nummer der Impfung in der Serie gespeichert, siehe Spezifikation des EU-Covid-Zertifikats. Für eine Boosterung mit Biontech-Impfstoff steht dort z.B. die Information "13.01.2022, BioNTech Comirnaty, 3. von 3 Impfungen" . Das kann natürlich so nur eingetragen werden, wenn der Stelle, welche die das Zertifikat über die Drittimpfung ausstellt, ein Nachweis über die ersten beiden Impfungen vorliegt, also z.B. das Zertifikat über die Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.
Nach oben   Versenden Drucken
#1490738 - 31.01.22 13:12 Re: Corona-Pandemie [Re: Axurit]
tirb68
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3837
Hallo zusammen, hier noch der Ausgang der Geschichte:

Die Impfung war der einfache Teil. Ich wurde vorher
ein wenig herum geschickt und musste mich noch beim dortigen Gesundheitsamt registrieren lassen.

Das digitale Zertifikat, dass ich dabei hatte, wurde nicht als ausreichend angesehen. Wegen der fehlenden Seriennummern des Impfstoffes. Dafur habe ich neben dem 1/2-Zertifikat noch einen zusätzlichen Ausdruck über die Impfung für die spätere Änderung bekommen.

Das konne ich heute in Deutschland in der Apotheke problemlos ändern lassen und bin nun "3/3 zertifiziert".

Also besser den ganzen "Papierkram" mitschleppen oder vorher vollständig einscannen. Andere Länder, andere Bürokratie...

Nach ca. 14 Tagen habe ich eine ungewöhnliche allergische Reaktion entwickelt, die vermutlich auf die Impfung zurück geht. In Form einer Überreaktion der Immunsystems auf eine anderes kleines Ereignis.
Also besser noch ein paar Anti-Histamin-Tabletten mit auf die Reise nehmen.

Beste Grüße
Brit
Der normale Tropfen macht das schon und fließt mit den anderen in den Wasserkopf der Nation.
Nach oben   Versenden Drucken
#1492091 - 13.02.22 21:00 Ungeboostert nach Deutschland? [Re: tirb68]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 740
Ich möchte Mitte März eine Kongress in Bayern besuchen und eventuell mit dem Velo aus der Schweiz anreisen. Ich bin genesen und geimpft (21. Juli 2021), aber (noch) nicht geboostert.

Nun hätte ich folgende Fragen:
- Komme ich ungeboostert problemlos nach Deutschland rein?
- Kann ich ungeboostert den Kongress besuchen? Der Veranstalter spricht von "2G-Regel bzw. den dann geltenden gesetzlichen Vorschriften".
- Kann ich in Bayern ungeboostert ins Restaurant? Und wie sieht es aus, wenn ich per Velo über BaWü anreise?

Danke schon mal für Tipps.
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1492097 - 13.02.22 21:37 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: Biotom]
derSammy
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 19493
Immer schwer die Zukunft zu prognostizieren. lach
Aktuelle Einreisebestimmungen gibt es beim Auswärtigen Amt. So wie ich es rauslese, würde ich aus der Schweiz bei Einreise keine Quarantäneauflage erwarten, wenn man genesen/geimpft ist. Ob deine Impfung, die dann mehr als 1/2 Jahr zurück liegt, noch als geimpft zählt, weiß ich nicht - eigentlich sollten die Zertifikate EU- und Schweizweit 9 Monate Gültigkeit haben.

2G ist Geimpft oder Genesen. Bis März könnte es aber schon sein, dass das wieder lockerer gehandhabt wird.

Die Einreisemodalitäten sollten Bundessache sein, also unabhängig vom Bundesland. Wo man dann vor Ort wie hin darf (Einkaufen, Essen, Übernachten) ist Landesrecht, das kann sich also zwischen BaWü und Bayern unterscheiden. Aber bei einer Fahrraddurchreise sehe ich keinerlei Relevanz; dass das Radfahren bis dahin wieder reglementiert werden könnte, halte ich für ausgeschlossen.
Komm wir grillen Opa. Es gibt Koch und Suppenfleisch!
Satzzeichen können Leben retten.

Geändert von derSammy (13.02.22 21:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1492099 - 13.02.22 21:55 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: derSammy]
bk1
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 3051
Unterwegs in Schweiz

Das Thema übernachten (Zeltplatz und Hotel) in DE ist aber interessant.
Nach oben   Versenden Drucken
#1492111 - 14.02.22 00:15 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: bk1]
ta7h12
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 192
In Antwort auf: bk1
Das Thema übernachten (Zeltplatz und Hotel) in DE ist aber interessant.

"Kongress" würde ich als Dienstreise bewerten, dann gibt es meines Wissens keine Beschränkungen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1492130 - 14.02.22 09:45 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: ta7h12]
hopi
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 4900
In Antwort auf: ta7h12
In Antwort auf: bk1
Das Thema übernachten (Zeltplatz und Hotel) in DE ist aber interessant.

"Kongress" würde ich als Dienstreise bewerten, dann gibt es meines Wissens keine Beschränkungen.
na ja, nicht jeder Teilnehmer an irgendeinem Kongress macht das aus "dienstlichen" Gründen.

Antwort auf die ursprünglich gestellte Frage:
Ich würde für dieses Detail beim Veranstalter des Kongresses nachfragen. Im übrigen könnte es empfehlenswert sein, die Ergebnisse der übermorgen stattfindenden nächsten MPK abwarten. Es gibt doch einige deutliche Anzeichen für gewisse !ockerungen. Im ungünstigsten Fall könnte es erforderlich bleiben, für einige Aktivitäten statt einer Boosterung irgendeinen dann zugelassen Test vorzulegen. generell dürften die Regelungen erleichtert werden. Bleib daher zuversichtlich!
"If you want something done, do it yourself."
Nach oben   Versenden Drucken
#1492227 - 15.02.22 10:20 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: Biotom]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 509
Das ist doch völlig unseriös, 5 Monate im Voraus abschätzen zu wollen, was dann gilt.
Schau einfach, dass du bis zum Zeitpunkt der Veranstaltung die 2G-Regel erfüllst.
Grüße, Stefan

komoot-Profil


Geändert von stefan1893 (15.02.22 10:21)
Nach oben   Versenden Drucken
#1492233 - 15.02.22 12:06 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: stefan1893]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12842
In Antwort auf: stefan1893
Das ist doch völlig unseriös, 5 Monate im Voraus abschätzen zu wollen, was dann gilt.
Tom möchte in 4 Wochen nach Deutschland.
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
#1492243 - 15.02.22 14:19 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: Juergen]
stefan1893
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 509
Tut mir Leid, da habe ich mich vertan.
Grüße, Stefan

komoot-Profil

Nach oben   Versenden Drucken
#1492244 - 15.02.22 14:23 Re: Ungeboostert nach Deutschland? [Re: Juergen]
veloträumer
Mitglied Übernachtungsnetzwerk
abwesend abwesend
Beiträge: 16375
In Antwort auf: Juergen
In Antwort auf: stefan1893
Das ist doch völlig unseriös, 5 Monate im Voraus abschätzen zu wollen, was dann gilt.
Tom möchte in 4 Wochen nach Deutschland.

Das ändert wenig, außer dass eine Prognose für in 5 Monaten besser zu treffen ist als für in 4 Wochen. zwinker - Aber grob ist ja die Corona(politik)-Richtung erkennbar.
Liebe Grüße! Ciao! Salut! Saludos! Greetings!
Matthias
Pedalgeist - Panorama für Radreisen, Landeskunde, Wegepoesie, offene Ohren & Begegnungen
Nach oben   Versenden Drucken
#1494517 - 14.03.22 09:41 Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Juergen]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12842
Da sich gerade viel ändert und viele planen, verlinke ich die Tabelle mit Einreisebeschränkungen zu unseren Nachbarn nochmal.
https://www.pincamp.de/magazin/ratgeber/reisehinweise-faehren/corona-faq
Oder hier:
https://reopen.europa.eu/de/map/FRA/7011
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (14.03.22 09:42)
Nach oben   Versenden Drucken
#1494757 - 16.03.22 18:00 Re: Re: Radfahren in Zeiten des Corona-Virus [Re: Juergen]
MichiV
Mitglied
anwesend und fröhlich anwesend
Beiträge: 1485
Ich habe wie auch schon die letzten zwei Jahre, bereits im Februar meine Radtouren auf Sardinien im Juli/August komplett fertig geplant und auch gebucht.

Die Pandemie hat mich noch nie von Planungen abgehalten.



Es geht wieder im Juli mit dem IC/ICE von Bremen nach Lugano, dort auf dem Campingplatz am See wird gezeltet. Tags drauf ohne Umsteigen von Lugano nach Genua, dort steige ich in die Fähre ein. Und los geht die Radreise. schmunzel

Der Vorteil wenn man so früh bucht, die Zugfahrt von Norddeutschland bis in die Schweiz mit nur 2 x Umsteigen kostet gerade mal 29€ + 9€ Fahrrad + 4€ Sitzplatz. Rückfahrt ebenso.

Auch die Fähre ist für hin und zurück schon gebucht. Kabine mit Meerblick für ca. 100€

Auf Sardinien selber suche ich mir die Unterkünfte immer spontan, da ich manchmal morgens nicht weiß, wo ich abends ankomme. Zelt und Hängematte hab ich ja dabei.

Ob und welche Einschränkungen es gibt, war mir immer völlig egal, ich mach es einfach. Bin halt der pragmatische Typ. Kurz vor Abfahrt informiere ich mich einfach, wie die Einreisebestimmungen in die Schweiz und Italien sind, erfülle diese, und gut ist. schmunzel
Nach oben   Versenden Drucken
#1495559 - 26.03.22 07:52 Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Biotom]
Biotom
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 740
Ciao,
Anscheinend braucht es für die Einreise bach Feankreich aus grünen Ländern kein Zertifikat und keinen Test mehr. Kann das jemand bestätigen? Die Infos im 3W scheinen mir diesbezüglich widersprüchlich...
Schönes WE
I never go for a walk without my bike.
Link auf Biotoms Tourberichte
Nach oben   Versenden Drucken
#1495560 - 26.03.22 08:02 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Biotom]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2840
In Antwort auf: Biotom
Ciao,
Anscheinend braucht es für die Einreise bach Feankreich aus grünen Ländern kein Zertifikat und keinen Test mehr.
Hier (Stand 13/03/2022) steht etwas anderes: bei der Einreise aus "grünen" Ländern braucht man den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung, einen PCR-Test < 72h oder einen Antigen-Test < 48h. Das gibt es sicher auch irgendwo auf deutsch.
Nach oben   Versenden Drucken
#1495562 - 26.03.22 08:46 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Axurit]
Cruising
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 1610
Anmerkung: Sehr gut und übersichtlich zusammengefasst und natürlich auf Deutsch sind immer die Infos des ADAC, hier für Frankreich.

Gruß Thomas
www.bikeamerica.de
Cycle. Recycle. For a better world...
Nach oben   Versenden Drucken
#1495563 - 26.03.22 08:47 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Axurit]
Nixda
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 114
In Antwort auf: Axurit
In Antwort auf: Biotom
Ciao,
Anscheinend braucht es für die Einreise bach Feankreich aus grünen Ländern kein Zertifikat und keinen Test mehr.
Hier (Stand 13/03/2022) steht etwas anderes: bei der Einreise aus "grünen" Ländern braucht man den Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung, einen PCR-Test < 72h oder einen Antigen-Test < 48h. Das gibt es sicher auch irgendwo auf deutsch.


Zwar von der "Konkurrenz" nichtsdestotrotz...
Nach oben   Versenden Drucken
#1495565 - 26.03.22 08:59 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Biotom]
Axurit
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 2840
In Antwort auf: Biotom
Die Infos im 3W scheinen mir diesbezüglich widersprüchlich...
Ach ja: vermutlich rühren die Widersprüche daher, dass in Frankreich seit dem 14.März die Impfpasspflicht für Gastronomie, Freizeiteinrichtungen und Veranstaltungen nicht mehr gilt. Den Impfnachweis braucht man nur noch in medizinischen und Pflege-Einrichtungen.
Nach oben   Versenden Drucken
#1495567 - 26.03.22 09:54 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Biotom]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12842
Ich frag mich immer, ob Hinweise hier im Faden, die älter sind als drei Minuten, überhaupt noch oder nur im Katastrophenfall gelesen werden. weinend

° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +

Geändert von Juergen (26.03.22 09:55)
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1495574 - 26.03.22 10:11 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: Juergen]
iassu
Mitglied
abwesend abwesend
Beiträge: 23879
Stimmt. Und dein Beitrag ist jetzt auch schon 17 Minuten alt.... entsetzt
Gruß Andreas
Onkel Ju 2
Nach oben   Versenden Drucken
Off-topic #1495575 - 26.03.22 10:13 Re: Frankreich: keine Einreisebeschränkungen mehr? [Re: iassu]
Juergen
Moderator
abwesend abwesend
Beiträge: 12842
12 Tage
° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° ° °
Reisen +
Nach oben   Versenden Drucken
Seite 56 von 57  < 1 2 ... 54 55 56 57 >


www.bikefreaks.de